Wie Altersflecken entstehen und entfernt werden können

0

Treten Pigmentansammlungen altersbedingt auf, sprechen die Ärzte von Altersflecken. Die Betroffenen leiden unter den Hautzeichnungen, die sich vorwiegend an exponierten Stellen wie Gesicht, Handrücken und Arme zeigen. Bei weiblichen Patienten manifestieren sich die Pigmentflecken oftmals an Hals und Dekolleté. Sie versuchen, die bräunlichen Pigmente zu verbergen oder zu überschminken. Funktionieren die Maßnahmen nicht, schränken die Altersflecken die Lebensqualität ein.

Wie entstehen die Pigmentflecken?

Mediziner bezeichnen die Altersflecken als harmlos. Allerdings wirken sich die Pigmentansammlungen – speziell großflächige Hautzeichnungen – negativ auf das Selbstwertgefühl der Betroffenen aus. Die Pigmentflecken entstehen aufgrund von Pigmenteinlagerungen. Hierbei unterscheiden die Ärzte zwischen drei Variationen:

  • ererbte Pigmentstörung,
  • Altersflecken
  • und erworbene Pigmentstörung.

Die Flecken bilden sich, wenn die Melanozyten eine Überaktivität aufweisen. Produzieren die für den Hautfarbstoff verantwortlichen Zellen zu viele Pigmente, lagern sich diese in der Epidermis ein. Bei einer ererbten Pigmentstörung erfolgt die Pigmentbildung an bestimmten Hautstellen verstärkt. Die Sommersprossen zählen zu den bekannten Beispielen des Phänomens. Leiden die Patienten an großen Pigmentansammlungen, fühlen sie sich aufgrund der dunklen Hautveränderungen weniger attraktiv. Ähnlich verhält es sich mit den Altersflecken, die in der Fachsprache Lentigo solaris heißen.

Die natürliche Alterserscheinung der obersten Hautschicht entsteht, wenn die Pigmentbildung nicht länger gleichmäßig funktioniert. Hautareale, auf die Sonnenlicht trifft, weisen die Altersflecken oftmals auf. Ihre Ausprägung hängt von der individuellen Veranlagung der Betroffenen ab. Des Weiteren existieren die erworbenen Pigmentstörungen. Sie bilden sich aufgrund von Mangelerscheinungen, starker Sonneneinstrahlung oder hormoneller Veränderungen. Um gegen die Hautzeichnungen vorzugehen, lassen die Patienten Altersflecken entfernen bei Aestomed Wien.

Altersflecken entfernen bei Aestomed Wien – so geht’s

Zur Beseitigung von Pigmentflecken stehen im Aestomed Ambulatorium drei unterschiedliche Lasersysteme zur Verfügung. Der einzige Q-Switched-Laser Österreichs eignet sich, um kleine und dunkle Pigmentansammlungen zu entfernen. Mithilfe verschiedener Wellenlängen dringt der Laserstrahl tief in die Epidermis ein und zerstört die Pigmente. Dank der präzisen Arbeitsweise entstehen keine Schäden am umliegenden Gewebe. Um größere Pigmentflecken zu beseitigen, benutzen die qualifizierten Mediziner den fraktionierten CO2-Laser. Ebenso wie das Aurora IPL-System regt er die Kollagenbildung an. Dadurch profitieren die Patienten von einer straffen und verjüngten Haut.

Aestomed Ambulatorium
Rennweg 9
1030 Wien
Tel: +43 1 718 29 29
E-Mail: [email protected]
Website: www.aestomed.at

Teilen.

Über Autor

Wir von stylingbeauty.de informieren Sie über die Themen Fashion, Style und Beauty. Die Redaktion schreibt wissenswerte Beiträge und gibt Ihnen Tipps zu den angesprochenen Themen.

Wie ist deine Meinung dazu?

 
Datenschutzinfo