Wie Fettreduktion ohne Diät funktionieren kann

0

Befinden sich an Ihrem Körper unerwünschte Fettzellen, geben Freunde und Bekannte zahlreiche Ratschläge. Die mehr oder minder hilfreichen Tipps sollen Ihnen die Fettreduktion erleichtern. Jedoch schaffen Sport und eine Diät bei hartnäckigen Fettdepots nicht immer Abhilfe. Speziell eine kurze Diätphase führt ausschließlich temporär zum Wunschgewicht der Betroffenen.

Beenden diese die verminderte Nahrungsaufnahme, setzt der Jo-Jo-Effekt ein. Dabei speichert der Körper aus Angst vor einer Unterversorgung mehr Nährstoffe. In der Folge vermehren sich die Fettpolster am Körper. Im schlimmsten Fall bringen die betreffenden Personen nach der Diät mehr Kilos auf die Waage als vor der Maßnahme. Statt der zur Frustration führenden Nahrungsumstellung, suchen die Interessenten einen leichten Weg zur Fettreduktion.

Eine innovative Behandlungsmethode stellt das CoolSculpting in Eisenstadt dar. Hierbei kommt es zu einer intensiven Kühlung der Fettzellen. Diese sterben aufgrund der Kälte ab und verschwinden dauerhaft aus dem Organismus. Bei dem Verfahren brauchen die Patienten keine Schmerzen oder unangenehme Nebenwirkungen zu befürchten. Die Maßnahme läuft ohne Einschnitte ab, sodass den Behandelten keine Entzündungen drohen.

Wie funktioniert das CoolSculpting in Eisenstadt?

Bevor die Patienten ihren Behandlungstermin wahrnehmen, führen die Mitarbeiter der Ordination OmniMed ein umfassendes Beratungsgespräch mit ihnen durch. Dabei informieren die Ärzte die Kunden über den Ablauf des Verfahrens. Ebenso erhalten die Interessenten ein individualisiertes Angebot sowie eine Übersicht der zu erwartenden Kosten. Diese orientieren sich an der Menge der zu entfernenden Fettschichten. Gleichzeitig beeinflusst die Anzahl der Behandlungszyklen den Preis des CoolSculpting®.

Im Schnitt bezahlen die Patienten für einen Zyklus 650 Euro. Die Entfernung des Doppelkinns kostet bis zu 750 Euro. Bei der Maßnahme saugen die Mediziner mit einem Applikator die Fettpolster an. Dabei spüren die Kunden keine Schmerzen. Erst beim Eintritt der Kühlphase kommt es unter Umständen zum Auftreten eines leichten Stechens. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass die Patienten ein Ziehen in der betroffenen Region bemerken. Das unangenehme Gefühl klingt innerhalb weniger Minuten ab.

Durch die Kälte sterben die Fettzellen in den Problemzonen ab. Hierbei handelt es sich um den kontrollierten Zelltod, der sich in der Fachsprache Apoptose nennt. Die Fettreduktion ist auf die Weise dauerhaft. Die abgestorbenen Zellen baut der Körper der Behandelten eigenständig ab. Bereits wenige Wochen nach dem Prozess erkennen die Verwender die Erfolge der Maßnahme. Das volle Ausmaß der Fettreduktion tritt zwei bis drei Monate nach der Sitzung ein.

Schnelle Erfolge durch CoolSculpting

Durch das CoolSculpting in Eisenstadt profitieren die Kunden von einer sicheren und dauerhaften Methode der Beseitigung unerwünschter Fettpolster. Die Behandlung eines Handstücks dauert im Regelfall bis zu einer Stunde. Nach dem CoolSculpting ist der Behandelte sofort wieder arbeitsfähig.

Aufgrund der modernen Technik ist die Behandlungszeit kurz. Dennoch bietet das Unternehmen OmniMed eine weitere effektive Methode an. Hierbei handelt es sich um das Dualsculpting. Durch die Verwendung von zwei CoolSculpting-Systemen kommt es zu einer deutlichen Verringerung der Behandlungsdauer. Leiden die Betroffenen an einem Doppelkinn oder Fettpölsterchen an Achseln oder Knien, eignet sich das Verfahren CoolMini.

Hierbei erfolgt die gezielte Kühlung ausschließlich in einem kleineren Bereich. Sämtliche Fettzellen im Körper sprechen auf die Kältebehandlung an und beginnen nach der Sitzung mit dem Abbau. Bereits bei einem Zyklus verschwinden bis zu 30 Prozent des Fettgewebes.

Teilen.

Über Autor

Wir von stylingbeauty.de informieren Sie über die Themen Fashion, Style und Beauty. Die Redaktion schreibt wissenswerte Beiträge und gibt Ihnen Tipps zu den angesprochenen Themen.

Wie ist deine Meinung dazu?

 
Datenschutzinfo