Wirksame Krampfadern- & Besenreiser-Behandlungen im Überblick

0

Leiden die Patienten an einer gestörten Blutzirkulation, kommt es zu:

  • „schweren Beinen“,
  • Krampfadern und
  • Besenreisern.

Neben den Schmerzen klagen die Betroffenen über die optischen Makel, welche die Venenschwäche mit sich bringt. Deutlich treten an den Unterschenkeln rote Äderchen hervor. Speziell Frauen genieren sich aufgrund der gesundheitlichen Komplikation. Sie vermeiden das Tragen kurzer Hosen, Röcke oder Kleider. Um die Krampfadern zu beseitigen, wenden sich die Betroffenen an das Ärztezentrum JUVENIS in Wien.

Das fachkundige Personal bietet ihnen eine informative Beratung und einen Überblick über verschiedene Maßnahmen, um die Besenreiser zu entfernen. Zunächst steht die Diagnose der Venenschwäche im Fokus. Zu dem Zweck begutachten die Mediziner das entsprechende Hautareal und erfragen die Symptome der Patienten. Zu den charakteristischen Merkmalen der gesundheitlichen Komplikation zählen Spannungsgefühle in den Beinen und Krämpfe. Ebenso treten unter Umständen Hautveränderungen und Entzündungen auf. Im schlimmsten Fall bildet sich ein Geschwür.

Die verschiedenen Krampfadern- & Besenreiser-Behandlungen

Bei JUVENIS wählen die Mediziner die jeweilige Therapie anhand der Ausprägung der Krampfadern und Besenreiser. Um Letztere zu beseitigen, verwenden die Spezialisten einen qualitativ hochwertigen Nd:YAG-Laser. Dieser versendet die Infrarot-Wärmeenergie, die tief in die Gefäßwände eindringt. Durch die Hitze ziehen sich diese zusammen, sodass sich die roten Linien innerhalb kurzer Zeit aufhellen. Die Behandlung erweist sich als schmerzarm und nimmt eine halbe Stunde in Anspruch. Nach der Lasertherapie gehen die Patienten ihrem gewohnten Alltag nach.

Zu den Krampfadern- & Besenreiser-Behandlungen zählt die Schaumverödung. Der Prozess eignet sich für die Entfernung größerer Besenreiser. Zunächst machen die Ärzte die Krampfadern unter Zuhilfenahme einer Lupenbrille sichtbar. Anschließend injizieren sie das Verödungsmittel, das innerhalb der Venen eine Entzündung auslöst. Die Gefäße verkleben und hellen sich auf. Bei der endoluminalen Lasertherapie veröden die Spezialisten die betreffende Vene mit dem Laser. Sie verbleibt im Körper, der das abgestorbene Gewebe eigenständig abbaut.

Chirurgische Entfernung der Krampfadern

Alternativ beseitigen die Ärzte die Besenreiser durch einen minimalinvasiven Eingriff. Nach einem Einstich in das Gewebe entfernen sie die Vene mit einem winzigen Häkchen. Die Maßnahme dauert eine Stunde. Kommt es zur Beseitigung der Leitvenen, verlängert sich der Zeitaufwand. Bei beiden Prozessen erhalten die Patienten eine lokale Betäubung. Nach der Behandlung verlassen sie die Klinik und tragen eine Woche lang einen Thrombosestrumpf.

Teilen.

Über Autor

Wir von stylingbeauty.de informieren Sie über die Themen Fashion, Style und Beauty. Die Redaktion schreibt wissenswerte Beiträge und gibt Ihnen Tipps zu den angesprochenen Themen. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter [email protected] kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?

 

Datenschutzinfo